Restaurant

Das Herzstück vom Hotel Casanna

Nachdem Philippe Rusch im Jahr 1987 das Hotel Casanna gekauft hatte, wollte er es zuerst als Garni (nur mit Übernachtung/Frühstück) führen. Gegen Ende des ersten Geschäftsjahres begriff er, dass sich damit keinesfalls den geplanten Umsatz erwirtschaften liesse. Er entschied sich, selber zu kochen und Halbpension anzubieten.

Koch aus Leidenschaft

Philippe Rusch ist nicht nur Hotelier, sondern auch leidenschaftlicher Koch: Kochen ist für ihn eine Herzensangelegenheit – seine Gäste damit zu begeistern ist nicht nur eine Aufgabe, es ist eine persönliche Genugtuung.

Die richtigen Rezepte und eine feine Nase

Inspirieren und motivieren liess er sich damals von Elfie Casty, die sehr erfolgreich das Hotel/Restaurant Landhaus in Davos-Laret führte und die Gäste mit einer exzellenten Sterneküche verwöhnte. Mehrheitlich kochte er nach ihren Rezepten, die ihm nach einiger Übung sehr gut gelangen.

Philippe Rusch hat einen ausgeprägten Geruchssinn, eine feine Nase: Schon in seiner Studentenzeit stöberte er in Rezeptbüchern und bekochte seine Studenten-WG. Seiner Maxime, leichte, aromatische und salzarme Menüs ohne "Effekthascherei" herzustellen, ist er bis heute Treu geblieben. Wenn immer möglich arbeitet er mit regionalen Premium-Produkten. Gerne liest er Fachzeitschriften mit neuen Kreationen und neue Kochbücher, um mit aktuellen Trends mitzuhalten ohne dabei jede "Koch-Mode" mitzumachen. Schon beim Lesen eines Rezeptes vertraut er auf seine Intuition und entscheidet so, ob das Gericht auf seinen Menüplan passt oder nicht.

Die Küche ist "up-to-date"

Sofern es Philippe Rusch's Zeitplan zulässt, bildet er sich regelmässig weiter: sei es bei Kursen über die Handhabung eines neuen High-Tech-Küchengerätes oder bei einem privaten Kochkurs bei sternedotierten Köchen. Zuletzt besuchte er einen Kurs im April 2013 von Armin Amrein im „Amreins Seehofstübli“ hier in Davos.

Casanna Buffet

Jeweils am Dienstag findet alternierend unser reichhaltiges „Casannabuffet“ mit kalten und warmen Spezialitäten oder einem „Fondue Chinoise à discrétion“ statt. Das "Fondue Chnoise" servieren wir mit verschiedenen Fleischsorten, hausgemachten Saucen sowie diversen Beilagen. Sichern Sie sich jetzt Ihren Tisch.

Halbpension im Hotel Casanna

Unsere Halbpension-Gäste geniessen leichte und ausgewogene Mahlzeiten im hellen und gemütlich eingerichteten Speisesaal: Ein ausgiebiges Frühstücksbuffet sowie ein Vier-Gang-Abendessen mit anschliessendem Käse- und Früchtebuffet gehören zum Standard. Einmal wöchentlich alternierend bieten wir das Casannabuffet oder ein Fondue Chinoise à discretion an.

Der Zuschlag für Halbpension im Hotel Casanna kostet CHF 30.00 pro Person und Tag. Bei einem Aufenthalt ab 4 Nächten gewähren wir Ihnen eine zusätzliche Ermässigung.

Mehr zu den Zimmern & Preisen für Halbpension